Atem, Geist und Bewusstsein Swara Yoga - 1

Nasenlöcher und Planeten

  • 1. Das rechte, männliche Nasenloch, welches mit der linken Hemisphäre des Gehirns in Verbindung steht, wird mit den solaren Planeten zugeordnet: Sonne, Mars und Saturn. An jenen Tagen, die mit diesen Planeten korrespondieren – also Sonntag, Dienstag und Samstag – dominiert das rechte Nasenloch eine Stunde lang, beginnend 90 Minuten vor Sonnenaufgang, im Einklang mit den Planeten des Tages. Eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang findet ein Wechsel statt, und das andere Nasenloch, das dem jeweiligen Tag zugeordnet ist, übernimmt. Sollte das rechte Nasenloch zufällig auch das Nasenloch des Tages sein, dann wird dem Atem, der an jenen drei Tagen durch diese Nasenloch fließt, eine besonders günstige Wirkung zugesprochen.


  • 2. Das linke, weibliche Nasenloch, das mit der rechten Hemisphäre korrespondiert, wird den lunaren Planeten zugeordnet: Mond, Merkur, Jupiter und Venus. Jeden Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag ist das linke Nasenloch ab 90 Minuten vor Sonnenaufgang für eine Stunde lang im Einklang mit dem herrschenden Planeten des Tages aktiv. Eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang übernimmt das andere Nasenloch, das dem jeweiligen Tag zugeordnet ist, die Aktivität. Sollte das linke Nasenloch an diesen vier Tagen auch das Nasenloch des Tages sein, wird dem Atem, der durch dieses Nasenloch fließt, eine besonders positive Kraft zugesprochen.


  • 3. Der Sushumna Nadi ist aktiv, wenn beide Nasenlöscher gleichzeitig funktionieren. Er ist automatisch sehr kurzzeitig bei Tagesanbruch und während der Abenddämmerung aktiv, nämlich dann, wenn das dem Planeten zugeordnete Nasenloch seine Aktivität einstellt und das Nasenloch des Tages übernimmt. Dieser Nadi wird weder von aufsteigender noch von absteigenden Mondzyklen beeinflußt.

Newsletter

Mit Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich die Nutzungsbedingungen gelesen und die Datenschutzerklaerung akzeptiert habe.